Eukalyptuspflanze: Alles, was Sie wissen müssen

Eukalyptuspflanze

Der Eukalyptus ist ein alter Baum mit einer Geschichte von einer Million Jahren. Diese Pflanze wurde jedoch erstmals 1642 von einem Vermessungsteam auf dem Inselstaat Tasmanien (vor der Küste Australiens) offiziell dokumentiert. Die Gruppe berichtete, eine Pflanze gefunden zu haben, die Kaugummi absondert. Dieser Bericht wurde später am 2. Dezember 1642 im Abel Johnson Magazine veröffentlicht.

Der Eukalyptusbaum

Was ist die Eukalyptuspflanze

Eukalyptus ist umgangssprachlich auch als „Gummibaum“ bekannt. Hast du jemals einen gesehen? Wenn Sie nicht in Australien leben, fragen Sie sich vielleicht, was es ist. Wenn Sie jedoch an ikonische Szenen von Koalas denken, die spitze blaugrüne Blätter essen (da die Pflanze die Hauptquelle ihrer Nahrung ist) oder an das berühmte Kinderlied von Marion Sinclair, "Kookaburra sitzt im alten Gummibaum" - das war's , das ist genau Eukalyptuspflanze!

Ich bin sicher, Sie haben diese fantastische Pflanze schon oft gesehen, vielleicht ohne sie überhaupt zu erkennen. Darüber hinaus haben Sie höchstwahrscheinlich von Eukalyptusprodukten profitiert, da viele Teile dieser Pflanze zur Herstellung von Lebensmitteln, Kosmetika, Getränken, Dekoration, Parfüm und pflanzlichen Medikamenten verwendet werden.

Fast alle Eukalyptussorten sind in Australien beheimatet. Wenn sie in Ruhe gelassen werden, können sie dichte Wälder mit einer Höhe von bis zu 145 Metern wachsen lassen. Sein Stammumfang kann sogar 25 Meter erreichen. Eukalyptusholz ist hart und widerstandsfähig gegen Fäulnis. Einige Arten haben eine gelblich-braune, leicht abschälbare Rinde. Die Farbe der Blätter hängt von ihrem Alter ab. Sie sind in jungen Jahren bläulichgrün und verfärben sich mit der Zeit weißlichgrün. Fast alle Eukalyptusbäume sind immergrüne Pflanzen. Einige Sorten können jedoch laubabwerfend sein.

Beeindruckende Vorteile von Eukalyptus

In letzter Zeit hat Eukalyptus die Aufmerksamkeit vieler Wissenschaftler, Ökologen und Einzelhändler auf der ganzen Welt auf sich gezogen. Aufgrund seines schnellen Wachstums ist es eine hervorragende Holzquelle für die Industrie. Darüber hinaus hat Eukalyptusöl verschiedene therapeutische und industrielle Anwendungen. Das ätherische Öl der Pflanze wird aus den Knospen, Adern und der Rinde des Baumes gewonnen.

Kurz gesagt, die Eukalyptuspflanze ist hilfreich in den folgenden Bereichen:

  • Getränke
  • Essen
  • Forstwirtschaft (Brennstoff, Holz, Zellstoff)
  • Bekämpfung von Wasser- und Winderosion
  • Herstellung ätherischer Öle
  • medizinische Anwendungen
  • Parfümherstellung
  • Kosmetika
  • Kunst und Handwerk
  • Aromatherapie
  • Pflanzliche Medikamente

Chemische Zusammensetzung von Eukalyptus

Wissenschaftler haben viele phytochemische Verbindungen aus Eukalyptuswurzeln, -blättern und -stielen gewonnen. Eukalyptol zum Beispiel ist eine seiner starken Verbindungen, die für die meisten Eigenschaften dieser Pflanze verantwortlich ist. Studien haben gezeigt, dass Eukalyptol starke antibakterielle, antivirale und antimykotische Eigenschaften hat. Eukalyptol ist wahrscheinlich die Grundlage für die umfangreiche Verwendung von Eukalyptus seit der Antike.

Eukalyptol ist eine Alkoholart, die in vielen anderen Pflanzen wie Kampfer, Kardamom, Myrtus, Laurus nobilis, Lavandula, Rosmarin usw. enthalten ist. Es ist die Komponente, die der Eukalyptuspflanze einen sauberen, scharfen und leicht medizinischen Geruch verleiht. Eucalyptol ist eine farblose Flüssigkeit, die bei 176 °C siedet und nach Kampfer riecht.

Tannine, Flavonoide, Prostanoide und Alkaloide sind weitere aktive Komponenten im Eukalyptus.

Gesundheitliche Vorteile der Eukalyptuspflanze

Obwohl Eukalyptus verschiedene Vorteile und Verwendungen hat, konzentrieren wir uns in diesem Artikel auf seine gesundheitlichen Vorteile. Sie erfahren, was wir Ihnen aus wissenschaftlichen Essays mitgebracht haben, die Eukalyptus in lebenden Organismen (in vivo) oder in einer Laborumgebung (in vitro) untersucht haben.

Antioxidative Aktivität

Die Eukalyptuspflanze enthält verschiedene Antioxidantien, darunter Kämpferol, Catechine, Isorhamnetin, Luteolin, Phloretin und Quercetin.

Es gibt schädliche Substanzen wie freie Radikale, die Ihr Gewebe und Ihre Zellen oxidativ schädigen können. Antioxidantien hingegen sind Substanzen, die Ihre Zellen schützen, indem sie die freien Radikale bekämpfen. Aufgrund der schädlichen Auswirkungen synthetischer Antioxidantien haben Wissenschaftler in letzter Zeit versucht, natürliche Antioxidantien zu finden und zu nutzen. Eukalyptus ist eine wertvolle Quelle für natürliche Antioxidantien, die Herzinfarkte, einige Krebsarten und Demenz zu verhindern scheinen.

Indem Sie nur Tee mit den getrockneten Blättern der Eukalyptuspflanze zubereiten, können Sie ihre antioxidativen Eigenschaften nutzen. Seien Sie jedoch vorsichtig, es nicht mit Eukalyptusöl zu verwechseln, das giftig ist und nicht oral eingenommen werden sollte. Glücklicherweise scheint Eukalyptusblättertee für Erwachsene unbedenklich zu sein. Vermeiden Sie es jedoch bei Kindern, da sie anfälliger für eine Eukalyptusvergiftung sind.

Antibakterielle Eigenschaften

Untersuchungen haben gezeigt, dass Eukalyptus ein breites Spektrum an grampositiven und gramnegativen Bakterien entfernen kann. Die antiseptischen Eigenschaften der Pflanze sind hauptsächlich auf Eukalyptol zurückzuführen. Staphylococcus aureus, Salmonella enteritidis, Escherichia coli, Candida albicans und Pseudomonas aeruginosa gehören zu den Mikroben, die Eukalyptus entfernen kann.

Entzündungshemmende Eigenschaften von Eukalyptus

Eukalyptol und einige andere aus Eukalyptus extrahierte aromatische Verbindungen können die Produktion und Regulierung einiger Entzündungsstoffe wie Zytokine verhindern.

Andererseits wirken sich freie Radikale negativ auf biologische Moleküle wie Lipide, Nukleinsäuren und Proteine aus, was zu oxidativem Stress und Entzündungsreaktionen führt.

Die Eukalyptus-Antioxidantien beugen Entzündungen vor, indem sie diese schädlichen freien Radikale neutralisieren, was es wertvoll für die pharmazeutische Herstellung von Medikamenten gegen entzündliche Erkrankungen macht.

Kann helfen, trockene Haut zu beruhigen

Eukalyptus kann Ceramide verstärken, eine Art Hautlipid aus Fettsäure und Sphingosin. Ceramid wirkt wie ein Mörtel, um äußere Hautzellen zusammenzuhalten. Es verhindert das Austrocknen der Haut und stärkt die Hautbarriere. Einige Untersuchungen haben gezeigt, dass Hautprobleme wie Dermatitis, Psoriasis, Ekzeme, trockene Haut und Schuppen mit einer Verringerung des Hautceramids korrelieren. Eukalyptus kann also eine wesentliche Rolle bei der Behandlung von Hauterkrankungen durch die Produktion von Ceramid spielen. Es sind jedoch weitere Studien erforderlich, um endgültige Ergebnisse zu erhalten.

Hilft bei der Behandlung von Atemproblemen

Wie in den vorherigen Abschnitten erwähnt, enthält die Eukalyptuspflanze entzündungshemmende Substanzen, die die Synthese von Zytokinen abschwächen können. Daher könnte es für die Langzeitbehandlung von Atemwegsentzündungen bei Asthma bronchiale und anderen Steroid-empfindlichen Erkrankungen von Vorteil sein.

Außerdem ist Eucalyptol ein Mukolytikum. Es löst zähflüssigen Schleim und hilft bei Atemnot.

Andererseits kann Eucalyptol eine verstopfte Nase, Erkältungskopfschmerzen und die Anzahl von Husten reduzieren. Basierend auf diesen Eigenschaften kann die Pflanze bei der Herstellung neuer Medikamente zur Bekämpfung verschiedener Atemwegserkrankungen helfen.

Sie können Ihre Lungen auch reinigen, indem Sie einige Tropfen Eukalyptusöl durch die Nase einatmen.

Vor der Anwendung sollten Sie jedoch besser einen Arzt konsultieren.

Eukalyptus wird seit der fernen Vergangenheit verwendet, wahrscheinlich beginnend mit indigenen Australiern. Menschen auf der ganzen Welt, insbesondere in Australien, verwenden Eukalyptus für therapeutische Zwecke wie die Desinfektion von Wunden und die Verbesserung der Heilung. Eines der ersten Dokumente, die wir darüber haben, ist ein gemeldeter Fall aus dem Jahr 1778, als Ärzte an Bord der First Fleet waren[the penal colony of England sent to its Australian settlement] angewendet Eukalyptus, um Wunden an Bord zu desinfizieren.

Eukalyptusöl kann E. coli- und S. aureus-Bakterien entfernen. Dieses ätherische Öl kann eine wichtige Rolle bei der Überwindung oberflächlicher Wundinfektionen und der Beschleunigung der Heilung spielen. Es reicht aus, ein oder zwei Tropfen des Pflanzenöls auf die Wunde aufzutragen, um seine Vorteile zu nutzen.

زيت الكافور

Kann Schmerzen lindern

In einigen Untersuchungen wurde das Einatmen von Eukalyptusöl mit einer bemerkenswerten Schmerzlinderung in Verbindung gebracht. Einige Widersprüche legen jedoch die Notwendigkeit weiterer Forschung nahe.

Eukalyptus kann Insekten abwehren

Eucalyptol, einer der wichtigsten Inhaltsstoffe des Eukalyptus, scheint als natürliches Insektenschutzmittel zu wirken. Aus diesem Grund fügen die meisten Mückenschutzunternehmen Eukalyptusöl in ihre Produkte ein. Es scheint auch Kopfläuse abzuwehren, obwohl weitere Suchen erforderlich sind.

Unterstützt die Mundgesundheit

Eukalyptusöl kann Ihnen helfen, Mundgeruch loszuwerden und die allgemeine Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch zu verbessern. Aus diesem Grund verwenden Unternehmen es in ihren Mundwässern und anderen Mundpflegeprodukten. Eukalyptusöl hat Wirkstoffe wie Ethanol und Macrocarpa C, eine Art Polyphenol; beide fördern die Mundgesundheit auf folgende Weise:

  • Reduzieren Sie Zahnfleischbluten
  • Reduzieren Sie Zahnbelag
  • Gingivitis reduzieren
  • Verringern Sie den Mundgeruch bei einigen Personen

Einige Spezialisten und Zahnärzte empfehlen, einen Tropfen Eukalyptusöl mit Oliven- oder Kokosöl zu verdünnen und einen Tropfen auf die Zahnpasta zum Zähneputzen zu geben. Aufgrund der Toxizität von Eukalyptusöl sollten Sie jedoch besser einen Zahnarzt fragen, bevor Sie es in Ihrem Mund verwenden.

Eukalyptus kann die lokalisierte Durchblutung verbessern

Einige Studien haben gezeigt, dass die lokale Anwendung von Eukalyptusöl das Potenzial hat, periphere Arterien zu erweitern, die Durchblutung zu verbessern und Schmerzen zu lindern. Die topische Anwendung dieses ätherischen Öls scheint eine gute Option für Menschen mit chronischen Schmerzen und Müdigkeit zu sein. Wenn es auf die Haut aufgetragen wird, kann es vorübergehend leichte Muskelkater lindern.

Mit Eukalyptus angereicherte Produkte von Ungex

Neben anderen ätherischen Ölen hat Ungex DHT und DDC mit Eukalyptusöl versetzt, zwei seiner einzigartigen Produkte. Dieser Agent ist ein Superstar in unserem Kampf gegen Demodex-Milben und gewinnt!

Ungex ist ein australischer Hersteller von Anti-Demodex-Produkten. Unter den Produkten von Ungex enthalten DHT (Demodex Hair Tonic) und DDC (Demodex Defense Cleanser) Eukalyptusöl.

Treffen Sie Ihre Milben

Demodex-Milben sind mikroskopisch kleine Parasiten, die sich unter günstigen Bedingungen vermehren und die Haut des Menschen besiedeln können.

Wenn Sie mehr über Demodex-Milben erfahren möchten, sehen Sie sich diesen Link an .

Eine hohe Population von Demodex-Milben kann zu Haarausfall, Juckreiz, Blepharitis, Dermatitis, vergrößerten Poren und resistenter Akne führen. Genauer gesagt können diese Milben eine Vielzahl von Haut- und Haarproblemen entzünden oder verschlimmern.

Was bewirken DHT und DDC?

DHT (Demodex Haarwasser)

Ungex Demodex Haarwasser ist eine einzigartige Lösung zur Behandlung von Demodex-Milben auf der Kopfhaut. DHT beugt Juckreiz der Kopfhaut vor und regt das Haarwachstum an.

Die tägliche Anwendung von DHT zusammen mit anderen Ungex-Produkten kann dazu beitragen, Demodex-Milben auf verschiedenen Hautpartien, einschließlich der Kopfhaut, auszurotten.

Demodex Defence Cleanser (DDC)

Neben natürlichem Hautöl (Sebum) ernähren sich Demodex-Milben von den meisten Kosmetik- und Hautpflegeprodukten. Mild und doch kraftvoll, eliminiert DDC Schmutz und andere Nahrungsquellen der Demodex-Milben. Es hilft auch dabei, durch überschüssigen Talg verursachte Poren zu befreien. Über diese Mechanismen trägt Ungex DDC dazu bei, eine feindliche Umgebung für Milben zu schaffen, sie unter Kontrolle zu halten und Ihrer Haut ein frisches und strahlendes Gefühl zu verleihen.

Das Eukalyptusöl in DHT- und DDC-Produkten hilft ihnen, schädliche Bakterien und Pilze zu beseitigen, die in Demodex-Milbenkörpern vorhanden sind. Diese Mikroorganismen scheinen die Wurzel einiger Anzeichen von Demodex-Milben zu sein. Darüber hinaus hilft Eukalyptus wirksam bei der Linderung von Ekzemen und Juckreiz, indem es den Ceramidgehalt der Haut erhöht. Es kann auch einige Insekten abwehren, darunter Kopfläuse und möglicherweise Demodex-Milben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.